Der Geschmack von Weisswein – welche Aromen können wir schmecken?

  • Beitrags-Kategorie:Weinschule
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit
You are currently viewing Der Geschmack von Weisswein – welche Aromen können wir schmecken?

Lieber Weinfreund!
Wie der Geschmacksinn funktioniert, haben wir im letzten Beitrag eingehend besprochen. Nun geht es in diesem und im nächsten Artikel darum, welche Aromen der Wein für unseren Mund bereithält. Heute geht es um den Geschmack von Weisswein und im nächsten Teil um die Aromen im Rotwein. Wie faszinierend vielschichtig sie sein können, wirst du im Folgenden lesen. Sie geben uns Hinweise auf die Rebsorte, das Anbaugebiet, das Terroir, den Ausbau, die Reife, etc.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Hier findest du noch die anderen Themen unserer Weinschule:
1. „Sehen“
Welche Weinfarben gibt es beim Weisswein?
Weinfarben vom Rotwein und Roséwein!
2. „Riechen“
Weinaromen im Rot- und Weisswein
5 Weinfehler, die du kennen solltest!
3. „Schmecken“
5 Geschmacksrichtungen – Wie wir den Geschmack von Wein wahrnehmen


Wie schmecken wir Aromen?

Die Aromen schmecken wir nicht explizit auf der Zunge, sondern im gesamten Rachenraum – retronasal sozusagen. Gehörst du auch zu den Menschen, die sich die Nase zuhalten, wenn sie etwas essen oder trinken müssen, das ihnen nicht schmeckt? Das hat eben den Grund, dass wir den Geschmack fast nicht wahrnehmen, wenn die Nase zu ist. Der Rachenraum und die Nase sind miteinander verbunden und ermöglichen es uns so, eine unendliche Vielzahl an Aromen zu schmecken.


Welche Aromen schmeckt man beim Weisswein?

Bei vielschichtigen Weinen kann man viele der unten aufgelisteten Aromen finden. Am besten du testet es einfach, denn je öfter du Wein aufmerksam verkostest, umso mehr verbessert sich auch dein Geschmacksinn.

Floral

blumig nach Geranien, Veilchen, Rose, Orangenblüten

Würzig

nach schwarzem Pfeffer

Fruchtig

Zitrusfrüchte wie Grapefruit, Zitrone, Mandarine
Stein/Kernobst wie Marille, Pfirsich, Apfel
tropische Früchte wie Ananas, Mango, Banane
getrocknete Früchte
künstliche Fruchtaromen

Pflanzlich

frisch nach gemähtem Gras, grünen Traubenstängeln, Eukalyptus, Minze, Paprika
gekocht bzw. eingelegt wie gekochter grüner Spargel, grüne Oliven, Artischocken, schwarze Oliven, grüne Bohnen
getrocknet nach Heu, Tee oder Tabak

Nussig

nach Walnuss, Haselnuss, Mandel etc.

Karamellisiert

nach Honig, Butter, Melasse

Holzig

phenolisch, Vanille, Zeder, Eiche, rauchig, Buttertoast, Kaffee

sonstige Aromen

erdig, chemisch, scharf vom Alkohol, oxidiert sowie mikrobiologische Aromen wie Hefe oder Milchsäure


Wein im Mund – auf was sollte man achten?

Die nächsten 5 Weissweine sind typische Sortenbeispiele, an denen du deinen Geschmacksinn trainieren kannst. Am besten du nimmst einen Schluck Wein in den Mund und spülst ihn gut im Mund herum. Mach dabei kleine Kaubewegungen, denn so können die Dämpfe gut in deinen Nasenraum aufsteigen. Versuche durch Schlürfen etwas Luft zum Wein zu mischen. Dabei darf man auch lustige Geräusche machen 😉 Nach dem Ausspucken oder Schlucken des Weines kannst du über den Geschmack vom Weisswein nachdenken. Findest du in deiner Erinnerung Aromen, die dem Erschmeckten gleichkommen?


5 Weissweine mit geschmacklicher Beschreibung

Grüner Veltliner Nussberg
Weingut Wieninger

Die typischen Aromen für den Grünen Veltliner sind: das berühmte „Pfefferl“, grüner Apfel, gelbe Birne, weißer Pfirsich, Honig, Mango… danach kannst du immer suchen.

In diesem Wein im Speziellen suchen wir Apfel, Honigmelone, Honig, Marille, Feuerstein und eine leichte pfeffrige Note.

Grüner Veltliner Nussberg Wieninger - Geschmack Weisswein

Sauvignon Blanc
Weingut Gollenz

Die typischen Aromen für den Sauvignon Blanc sind: Stachelbeere, Hollunderblüte, grüne Melone, grüner Paprika, weißer Pfirsich, frisch geschnittenes Gras.

In diesem Wein im Speziellen suchen wir Litchi, weißen Pfirsich, Stachelbeere, gelbe Tropenfrucht, Mandarinenzesten, Zitrone im Nachhall und einen leichten salzigen Touch auf der Zunge.

Sauvignon Blanc Gollenz - Geschmack Weisswein

Pinot Gris (Grauburgunder)
Weingut Kracher

Die typischen Aromen für den eher dezenten Grauburgunder sind: Honig, Zitrone, gelber Apfel, Nektarine, Pfirsich.

In diesem Wein im Speziellen suchen wir Biskuit, Honig, Mango, Röstaromen, Vanille, Kräuteraromen, Apfelfrucht.

Pinot Gris Reserve Kracher

Petit Chablis (Chardonnay)
Weingut La Chablissienne

Häufige Aromen im Chardonnay: Gelber Apfel, Mango, Sternfrucht, Ananas, Birne, Butter, Kreide, Karamell

In diesem Wein im Speziellen suchen wir Weingarten-Pfirsich, weißes Fruchtfleisch vom Apfel, Nashi Birne sowie Honigmelone

Petit Chablis - La chablisienne Geschmack Weisswein

Verdicchio (eine unterschätzte Rebsorte)
von Meridi

Häufige Aromen im Verdicchio: Zitrone, Bittermandel, Birne, Pfirsich, getrocknetes Heu.

In diesem Wein im Speziellen suchen wir Weisdornblüte, Zitrone, Limette, eine feine Anisnote, getrocknetes Heu, Apfel, Pfirsich

Verdicchio Meridi

Wenn man sich auf die verschiedenen Aromen konzentriert, kann man sich bei der nächsten Verkostung schon viel besser daran erinnern. Und so steigert man seine Verkostungsfähigkeiten von Mal zu Mal.


Ich wünsche dir viel Freude beim Schmecken!

Prost! Deine Maria
Vinothek Nagele


Ps.: Unsere Blog-Artikel sind mit einem Augenzwinkern zu lesen, denn ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist eine Grundvoraussetzung!

Schreibe einen Kommentar