Balsamico – Alles, was du wissen musst!

  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:5 min Lesezeit
You are currently viewing Balsamico – Alles, was du wissen musst!

Lieber Weinfreund!
Seit über 25 Jahren verkaufen wir nun den Aceto Balsamico aus dem Hause Leonardi und sind noch immer begeistert von der Qualität. Jeder, der diesen köstlichen Essig schon einmal probiert hat, kann sich nicht mehr vorstellen, einen anderen zu verwenden. Der Geschmack ist vollmundig, umami und leicht süßlich. Da sich das Sortiment ständig erweitert, möchte ich dir heute die größten Unterschiede der Produkte erklären.

Acetaia Leonardi

Die Acetaia wurde bereits im 18. Jahrhundert auf den Hügeln von Modena gegründet und seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird ausschließlich Aceto Balsamico produziert. Die dafür benötigten Trauben werden rund um die Acetaia auf ca. 10 ha Land angebaut. Trebbiano für die weißen und Lambrusco für die roten Sorten. Die Herstellung findet in einem geschlossenen Kreislauf statt, da von den Trauben über den Most bis hin zum fertigen Aceto Balsamico alles am landwirtschaftlichen Gut der Acetaia Leonardi produziert wird.

Aceto Balsamico ist als Gewürz zu verstehen

Ein echter Aceto Balsamico ist als Gewürz zu verstehen, hergestellt mit größter Sorgfalt in begrenzter Menge in den Provinzen Modena und Reggio Emilia in der Emilia Romagna . Das Klima dieser Region scheint perfekt für die Herstellung und Reifung vom Most zum Essig zu sein.

Wie wird Aceto Balsamico hergestellt?

Zuerst werden die Trauben gelesen und gepresst. Dann wird der Most teilweise vergoren oder gekocht. Anschließend wird ein Teil 10 Jahre gereifter Aceto und min. 10% reiner Weinessig beigegeben. Der eingekochte Traubenmost muss mind. 20% der zu verarbeitenden Menge betragen. Dabei wird der Gesamtsäuregehalt und der Trockenextrakt ebenfalls mit einer Mindestbegrenzung vorgeschrieben. Der Most wird so lange konzentriert bis er zumindest eine Dichte von 1.240 bei einer Temperatur von 20° C erreicht. Zur Stabilisierung der Farbe dürfen bis zu 2% Karamell zugefügt werden. Die Zugabe anderer Stoffe ist strengstens verboten. Zur Produktion des Aceto Balsamico di Modena g.g.A. sind nur die Trauben Lambrusco, Sangiovese, Trebbiano, Alban, Ancelolotta, Fortana und Montuni zugelassen. 

Um den Most in Aceto Balsamico zu verwandeln, werden anschließend Bakterienstämme zugegeben oder es wird die „lenta in superficie“ bzw. die „lenta a truciolo“ Methode angewandt. Dieser Vorgang findet in Holzfässern aus Eiche, Kastanie, Maulbeere oder Wacholder über einen Zeitraum von 60 Tagen statt. Am Ende werden analytische und organoleptische Prüfungen vorgenommen. Erst nach erfolgreicher Prüfung darf das Produkt als Aceto Balsamico die Modena g.g.A. zertifiziert werden. Anschliessend beginnt die Zeit der Reifung und sobald er mind. 3 Jahre gereift wurde, darf er als „gealtert“ oder italienisch „invecchiato“ genannt werden.


Aceto Balsamico – unsere Klassiker

Balsamico 3 Jahre

3 Jahre Leonardi

Balsamico 5 Jahre

5 Jahre Leonardi

Unsere absoluten Lieblinge sind der 3-jährige und der 5-jährige Aceto Balsamico aus der Dama Serie. Der einfachste Salat bekommt durch diese Essige einen edlen und feinen Geschmack. Dabei ist der 5-Jährige etwas konzentrierter als der 3-Jährige. Jeder, der diese zwei bis jetzt probiert hat, möchte keinen anderen Essig mehr. Ein Geschmack, der absolut überzeugt und sogar meine Nichte zum Salat-Fan gemacht hat.


Crema di Balsamico

Crema di Balsamico Leonardi

Beliebt ist auch die Crema di Balsamico. Du kannst sie über deine Caprese geben oder deine Thunfisch Tramezzini damit verfeinern. Auch zu Käse oder Fleisch passt sie ganz wunderbar. Der mit Zucker und Wein eingekochte Aceto Balsamico ist dabei ganz dickflüssig und hat eine sehr spezielle Würze.


BalsamOro von Leonardi

Für ein spezielles Highlight sorgt der BalsamOro. Der süßsaure weiße Balsamico ist mit feinem Blattgold angereichert. Damit verleihst du Salaten, Fischgerichten oder Desserts ein funkelndes Finish. Auch als Geschenk ist dieser edle Essig mit Blattgold perfekt geeignet.


weißer Balsamico mit Vanille

Vanille

Ein Balsamico, den ich letztes Jahr für mich entdeckt habe, ist der Weiße mit Vanille. Er eignet sich nicht nur zur Avocado, sondern auch für Obstsalate, zur Ananas, für süß-saure Soßen und Erdbeeren oder sogar für Cocktails. Ganz besonders gut schmeckt gegrillte Ananas mit Minze und Vanille Balsamico. Dazu serviere ich Vanilleeis. Sehr lecker.


Aceto Balsamico 15 Jahre gereift

Balsamico 15 Jahre Leonardi

Ein absolutes Genusshighlight ist der 15 Jahre gereifte. Er ist so gut, dass ich nur noch schwer mit etwas anderem würzen kann 😉 Er ist dickflüssig und gehaltvoll und gibt vielen Gerichten das gewisse Extra. Man kann ihn sehr sparsam – wirklich nur zum Verfeinern – verwenden und hat dennoch ein großes Geschmackserlebnis. Etwas sehr Angenehmes an den Flaschen von Leonardi ist, dass sie serienmäßig mit einem Silikonausgießer ausgestattet sind. Dieser verhindert, dass zu viel auf einmal aus der Flasche herausgegossen wird. So hat man wesentlich länger etwas davon.


Nun hoffe ich, dass ich euch die aufwendige Herstellung des Aceto Balsamico di Modena g.g.A. etwas näherbringen konnte und ihr nun den Unterschied zu minderwertigeren Acetos erkennt. Es ist eben nicht alles Aceto Balsamico wo Aceto Balsamico draufsteht. Und wenn man bedenkt, wie lange ein guter Essig reift, bis er diesen erlesenen Geschmack bekommt, ist der Preis auch gar nicht so hoch.

Hier findest du alle Balsamico aus unserem Sortiment


Hier findest du passend zum Thema auch einen Artikel über hochwertiges Olivenöl:
Olivenöl – Warum Qualität so wichtig ist!

Prost! Eure Maria
Vinothek Nagele


Ps.: Unsere Blog-Artikel sind mit einem Augenzwinkern zu lesen, denn ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist eine Grundvoraussetzung!

Schreibe einen Kommentar