Robert Parker Bewertung, oder was macht einen Wein zur Rarität?

  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit
Robert Parker Bewertung, oder was macht einen Wein zur Rarität?

Liebe Weinfreunde!

Der Begriff Weinrarität kann von jedem Weinliebhaber anders ausgelegt werden. Für den einen ist es die 100 Punkte Bewertung von Robert Parker, für den anderen ist es einfach nur sein persönlicher Geschmack, der seinen Lieblingswein zu einer Rarität macht, die er nur für ganz besondere Momente öffnet. Darum möchte ich euch im Folgenden die 5 entscheidenden Kriterien aufzählen, die für mich einen Wein zur Rarität oder zu etwas Besonderem machen.


100 Parker Punkte

Sassicaia 2016 100 Robert Parker Punkte

100 Parker Punkte lassen das Sammlerherz natürlich höher schlagen. Meist sind die Weine ab Bekanntwerden der Bewertung sofort ausverkauft. Das erzeugt bei Weinliebhabern ein unglaubliches Verlangen, solche Weine besitzen zu wollen. Dadurch steigen die Preise ähnlich wie bei Luxusgütern aus der Schmuck- und Modeindustrie. Ich persönlich kann den Drang, einen 100 Punkte Parker Wein um jeden Preis besitzen zu wollen, nicht ganz nachvollziehen.

Aber natürlich trinke ich solche Weine sehr gerne, um herauszufinden, was diese hohe Bewertung rechtfertigt. Und ja, es sind immer sehr komplexe Weine, die etwas Herausragendes an sich haben. Ein Geschmack, der durchaus mit Perfektion gleichgesetzt werden kann. Solche Weine trinke ich zu zweit. Da teile ich nur sehr ungern 😉


gut gelagerte Weine

Chateauneuf du Pape 1994 - Diffonty Remy

Weine, die am freien Markt nicht mehr erhältlich sind. Gerade steht ein 94er Chateauneuf du Pape vor mir. Ich denke darüber nach wie er sich wohl entwickelt hat. Diese Spannung. Es ist 27 Jahre her, dass er auf die Flasche gezogen wurde. So viel ist in all dieser Zeit passiert und diese Flasche Wein lag die ganze Zeit über im Keller und hat davon nichts mitbekommen. Die Faszination, eine vergorene Frucht nach so langer Zeit zu schmecken, ist für mich mit das Schönste am Weintrinken. Das sind rare Augenblicke.


Seltene Weintypen

Unterganzner Lamarein

Es gibt Weine, die in ihrer Herstellung so einzigartig und so selten sind, dass sie bei gutem Geschmack fast von selbst zur Rarität werden. Da werden uns Händlern dann Flaschen „zugeteilt“. Sie spiegeln die Philosophie des Weingutes wider und sind deren Aushängeschild. Meist ein Wein, der zur Perfektion gebracht wird. Mir fällt da spontan der Lamarein vom Erbhof Unterganzner ein. Dieser einzigartige Lagrein wird wie ein Amarone vinifiziert. Es gibt jedes Jahr nur eine begrenzte Anzahl von Flaschen. Und Josephus Mair denkt nicht daran, mehr von diesem edlen Tropfen zu produzieren. Vor allem, weil sein Weinberg nicht mehr hergibt. Und wenn man Trauben von einem anderen Terroir dazugeben würde, käme es zu einer Geschmacksveränderung des Weines. So kann man hier von einer absoluten Rarität sprechen.


Seltene Rebsorten

Zierfandler Piriwe

Es gibt Rebsorten, die so selten angebaut werden oder so schwer zu bekommen sind, dass man sie zu den Raritäten zählen kann. Eine Rarität der Thermenregion ist zum Beispiel die autochthone Rebsorte Zierfandler. Ein Elternteil ist der Rote Veltliner und der zweite wahrscheinlich ein Traminer. Man weiß es aber nicht so ganz genau…;-) Diese seltene Rebsorte gibt aber besonders schöne Weißweine ab. Ein Zierfandler im Barriquefass gelagert ist für mich ein außergewöhnlicher Genuss. Und nur wenige Winzer widmen sich dieser Rebsorte so wie es ihr gebührt. Natürlich gibt es dafür unzählige weitere Beispiele. Da fällt mir auch der Neuburger vom Nikolaihof in der Wachau ein. Ein unglaublicher Genuss.


Persönliche Highlights

Berlucchi - Brut Nature 61

Du liebst Wein so sehr wie ich? Dann hast du bestimmt deine ganz persönlichen Highlights, die für dich etwas ganz Besonderes sind. Weine, mit denen du einen besonderen Augenblick verbindest. Da geht es nicht um eine Bewertung von Robert Parker und Co, sondern nur um das eigene Empfinden und die Erinnerung daran. Zum Beispiel denke ich gerne an einen wunderschönen Abend in der Nähe des Gardasees zurück. Wir waren zur Präsentation des Brut Nature Rosé von Berlucchi eingeladen. Es war ein warmer Frühlingsabend…eine wunderschöne Villa… und mein Mann an meiner Seite… perfektes Essen… und dann dieser wundervolle flaschengereifte Franciacorta Rosé… mehr muss ich nicht sagen, oder? Ich habe noch 7 Flaschen davon im Keller und ich hole ihn nur für romantische Abende hervor, weil uns dieser Wein immer an einen perfekten Abend erinnern wird.


Ich hoffe ich konnte euch ein paar Einblicke in meine Auffassung geben wie eine Weinrarität entsteht.

Welche Kriterien muss ein Wein für dich erfüllen, um eine Rarität zu sein? Schreib uns gerne deine Meinung zu diesem Thema.

Prost! Eure Maria
Vinothek Nagele


Ps.: Unsere Blog-Artikel sind mit einem Augenzwinkern zu lesen, ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist eine Grundvoraussetzung!

Schreibe einen Kommentar